In diesem Buch wird die Entwicklung des ersten Hinterladers mit Zentralzündung in der österreichischen Armee, seit ihrem Beginn nach der Schlacht von Königgrätz 1866, vermittelt. Untrennbar damit verbunden sind der Aufstieg von Josef WERNDL und seiner Waffenfabrik in Steyr, der späteren „Österreichischen Waffenfabriks Gesellschaft Steyr“.

Lückenlos werden in diesem Werk alle Versuchsmodelle des Werndlgewehres und die eingeführten militärischen Waffenmuster sowie deren Veränderungen bis zur endgültigen Außerdienststellung 1918 erfasst. Weiters werden Bajonette, Werkzeug, Munitionssorten und andere Ausrüstungsgegenstände zum Thema WERNDL beschrieben. Diese Entwicklungsgeschichte mit ihren vielen Varianten informiert Sie über das weitverbreitete Waffensystem WERNDL. Ein unentbehrliches Nachschlagewerk für jeden Liebhaber österreichischer Militärgeschichte.
Preis: € 72,-- zzgl. Porto